D-LINK DWL-G650+ Treiber, Installationshilfe

Diskussionen rund um das Betriebssystem Windows
Antworten
Benutzeravatar
Martin
Beiträge: 14
Registriert: Di Jul 23, 2019 5:35 pm

D-LINK DWL-G650+ Treiber, Installationshilfe

Beitrag von Martin » Do Aug 15, 2019 8:48 pm

Hallo,

ich hoffe mir kann jemand helfen. Die Suchfunktion brachte mich leider nicht wesentlich weiter. Alle Ratschläge, die zur Installation in diesem Forum gegeben wurden versuchte, bzw berücksichtigte ich bereits.

Ich habe einen alten VAIO Laptop, der seine Dienste für meine Anwendungen nach wie vor erledigt. Der Laptop läuft unter aktuellem Windows XP. Da diese alte Kiste keinen USB2 unterstützt, ich aber Internetzugriff über WLAN benötige, erwarb ich einen D-Link DWL-G650+ Cardbus Adapter. Diese Karte hat die HW-Revision B1. Die mitgelieferte Software unterstützte nur WEP, ich benötige aber WPA. Also lud ich mir den Treiber von der D-Link Seite herunter und installierte diesen, wie in diesem Forum an verschiedenen Stellen bereits beschrieben. Soweit so gut. Leider loggt sich diese Karte in mein Netzwerk nach ewigem warten (30 Minuten und mehr) ein, dann läuft sie. In dieser Zeit kann man im D-link Menü eine ständiges Schwanken zwischen Suchen und Berechtigungsprüfung beobachten.

Hat jemand eine Idee, was man einstellen muss oder kennt einen anderen Treiber, der mein Problem löst?.

Der Router ist eine FritzBox 7170, die auf Kanal 9 sendet. Alle Einstellparameter im D-Link-Menü drehte ich auf "automatisch".

Ich hoffe auf eine Antwort.

Vielen Dank für die Bemühungen.

Benutzeravatar
Chaker
Beiträge: 30
Registriert: Di Jul 23, 2019 6:06 pm

Re: D-LINK DWL-G650+ Treiber, Installationshilfe

Beitrag von Chaker » Do Aug 15, 2019 9:17 pm

Eine direkte Einstellungssache kann ich nicht wirklich sehen...

Was aber sein könnte:
hast du die aktuellsten Treiber für den PCCard (und Chipsatztreiber) installiert? (wenn nein: nachholen... Btw: finde heraus was für einen Chipsatz du hast, und von wem du die PC-Card-Treiber benötigst; dann bei den Herstellern direkt die Treiber laden; nicht selten aktueller und weniger verbugged als die "Customized Drivers".

Wenn das nichts bringt, schmeiss den D-Link-Treiber vom Laptop:
1. Geräte-Manager öffnen, Rechtsklick auf den Eintrag vom DWL-G650+ -> Deinstallieren; falls eine Frage danach kommt: das "neue Gerät" nicht installieren...
2. sämtliche von D-Link installierte Software runter (Software-Manager)
3. DWL aus dem Schacht entfernen, neu starten
4. (mit CCleaner die Registry säubern und erneut neu starten)

und dann erneut installieren:
a) Treiber installieren (tunlichst ohne WLAN-Manager so möglich)
b) (ein Reboot tut immer gut!)
c) DWL in den Schacht rein.

... Windows müsste nun den Adapter erkennen. Dann mit dem Windows-eigenen WLAN-Tool die Verbindung herstellen...

Oh - und der Oberhammer: du kannst USB2-WLAN-Adapter auch an USB1-Anschlüssen verwenden.

Benutzeravatar
Martin
Beiträge: 14
Registriert: Di Jul 23, 2019 5:35 pm

Re: D-LINK DWL-G650+ Treiber, Installationshilfe

Beitrag von Martin » Do Aug 15, 2019 9:34 pm

Hallo,
danke für die Infos. Ich installierte einen neuen Treiber für den PCMCIA (RICOH). Leider funktioniert die Installation ohne WLAN Manager nicht, jedenfalls habe ich es nicht geschafft. Ich versuchte den WLAN Manager auszuschalten und dann über WINDOWS eine WLAN-Verbindung herzustellen, was mir aber nicht gelungen ist. Die verfügbaren Netzwerke werden einmal angezeigt, wählt man dann das richtige aus, gibt die Netzwerkschlüssel ein (WPA-PSK) und startet das ganze, kommt nach, wahrscheinlich time-out, der Abbruch und kein Netzwerk wird mehr angezeigt.

Nach Installation des neuen card-Treiber funktioniert das ganze einigermaßen, jedoch nicht, wenn der Manager in der Autostartroutine eingebunden ist. Es funktioniert nur manuell. Nach Abschluss des kompletten Hochlaufs kann man dann die DWL über das D-Link-Menü starten und die Einlogzeit ist ertragbar kurz.

Damit kann ich leben.

Danke für die Hilfe.

PS: An meinem VAIO PCG-NV309 (ich weis, das Ding gehört auf den Müll) ist es mir übrigens nicht gelungen, einen WLAN USB Stick dauerhaft zu betreiben (ich benutzte einen bei Conrad erworbenen Stick). Das läuft zwar eine Weile, aber dann kommt es zu nicht nachvollziehbaren Verbindungsabbrüchen. Deshalb versuchte ich den Weg über eine PCMCIA.

Antworten