Ubuntu - Netzwerkscanner installieren

Alles rund um Linux-Themen
Antworten
uhde
Beiträge: 5
Registriert: Di Aug 27, 2019 7:26 pm

Ubuntu - Netzwerkscanner installieren

Beitrag von uhde » Di Aug 27, 2019 7:27 pm

Hallo, nach fast zwei Jahren mit Linux (Kubuntu) unterwegs habe ich ein Problem mit meinen MFC-J5910DW von Brother. Es ist ein neues Gerät und wird übers Netzwerk eingebunden. Drucken funktioniert, scanlite zeigt auch installierte Scanner an, kann Sie jedoch nicht öffnen. Ich habe im Dualboot noch Windows7 installiert, möchte aber irgendwann von Windows ganz weg, da ich die vorzüge von Linux schätzen gelernt habe und die Systempflege von Windows doch mehr Zeit in Anspruch nimmt. Leider treten ab und zu doch wie obige Probleme auf.So kann ich Dokumente im Moment nur mit Windows einscannen.Hat vielleicht jemand eine Lösung? Elster Formular konnte ich unter Ubuntu 14.04 installieren mit Wine habe aber noch nicht getestet obs läuft. So gibt es Software mit der man vertraut ist, die einfach unter Windows besser läuft.

Mein Fazit: Auf Windows kann ich zur Zeit noch nicht ganz verzichten ( Software,Scanner),nutze aber zu 90% Linux Kubuntu. Angefangen habe ich damals mit Linux Mint, ist auch OK nur das upgraden auf neuere Distributionen fand ich bei Mint schlecht gelöst( Deinstallieren und neu Installieren).
Online Shopping,Bank usw. erledige ich wegen des höheren Sicherheitskonzepts nur unter Linux.

OleeH
Beiträge: 15
Registriert: Mi Jul 24, 2019 5:17 pm

Re: Ubuntu - Netzwerkscanner installieren

Beitrag von OleeH » Di Aug 27, 2019 7:34 pm

Scanner + Linux ist nicht so grelle, Wine ist nur eine Krücke.
Für diese Zwecke setze ich W7 in einer virtuellen Maschine ein.
Ganz ohne Windows gehts eben doch nicht.

uhde
Beiträge: 5
Registriert: Di Aug 27, 2019 7:26 pm

Re: Ubuntu - Netzwerkscanner installieren

Beitrag von uhde » Di Aug 27, 2019 7:38 pm

Hatte ich auch schon mal Probiert, Windows in VM laufen zu lassen. Bei mir Reagierten die geöffneten Programme jedoch öfters nur schleppend. Obwohl ich auch 2GB Ram habe und 2x 1,9 Ghz Prozessor, also nicht der langsamste Rechner. Bei mir läufts besser im Dualboot. Aber das kann bei jedem anders sein, sollte deshalb jeder mal so oder so testen.

OleeH
Beiträge: 15
Registriert: Mi Jul 24, 2019 5:17 pm

Re: Ubuntu - Netzwerkscanner installieren

Beitrag von OleeH » Di Aug 27, 2019 11:31 pm

Bei mir nimmt W7 ca. 6 GB RAM. Die 40 GB, die ich W7 gegönnt habe, liegen auf einer SSD. Damit läuft Windows vermutlich besser als eine Originalinstallation auf FP.
Soweit, sogut.
Einem virtuellen Windows XP sollte man ca. 1 GB RAM genehmigen (W7 gerne mehr), sonst treten die von Dir geschilderten Probleme auf.
Der Speicher wird selbstverständlich vom realen RAM abgefressen und schon fleht Dein Hostsystem um Gnade. Selbst mit den Minimaleinstellungen der VM kann es mit Deiner Hardware keinen Spaß machen.

uhde
Beiträge: 5
Registriert: Di Aug 27, 2019 7:26 pm

Re: Ubuntu - Netzwerkscanner installieren

Beitrag von uhde » Mi Aug 28, 2019 8:22 am

Ich habe noch einen Laptop der 4GB Ram hat und 2,6 GHZ, mit dem werde ich mal Windows in VM ausprobieren. Wenn ich zufrieden bin, kann ichs da ja so machen. Bei meinem Rechner von 2008 ( damals mit neu Vista) läufts besser mit Dualboot und dann solls auch so bleiben. Dafür läuft jetzt der Scanner meines Brothers unter Linux. Ich habe die kompletten Linux Treiber von der Brother Seite heruntergeladen und in einem Ordner gepackt. Es befindet sich auch eine Script Datei dabei. In ihr gibt man die Befehle aus der Ubuntu Installationsanleitung ein und es wird alles Installiert. Vor allem kann ich jetzt auch scannen ohne Root Rechte, was ich bei meinem Vorgängermodell nicht hinbekommen habe.
Zu meinem Rechner, er bleibt so lange er läuft auch wenn ich mal auf LXDE oder Xfce wechseln muss. Ist ja unter linux kein Problem.

uhde
Beiträge: 5
Registriert: Di Aug 27, 2019 7:26 pm

Re: Ubuntu - Netzwerkscanner installieren

Beitrag von uhde » Mi Aug 28, 2019 8:30 am

Trotzdem schon mal vielen Dank, dachte 2GB sind schon nicht schlecht. Ich kenne noch viele die nicht mal 1GB Ram haben. Einigen habe ich nach dem Support Ende von XP, Xubuntu installiert mit gegebenenfalls LXDE Desktop. Es ist ja nun so das nicht jeder gleich für über 400€ einen neuen Laptop mit den nicht beliebten Windows 8 kauft. Alle sagen das ihre Laptops unter Linux flüssiger laufen als mit XP. Was macht der OTTO Normali User auch schon, Surfen,Shoppen,E-Mails mal Urlaubsbilder bearbeiten und noch was schreiben. Linux ist die letzte Rettung für schwächere Rechner. Na mal sehen wie Windows 9 ist und was es kosten soll. Ich habe damals nur ein Upgrade für 30€ genommen von Windows 8, weil es mir nicht gefallen hat. Es nutzt jetzt mein Kind.

Antworten